Infranomic bei Facebook

Funktionsweise

Natürliche Strahlungswärme statt heiße Luft

 

Das Prinzip von Infranomic beruht auf elektrisch leitenden Carbonfasern, die hinter einer Glas-, Keramik- oder Metallfront eingebettet sind. Bei Stromzufuhr senden diese Fasern behagliche Infrarot-, bzw. Wärmestrahlung aus.

Anders als bei herkömmlichen Heizungsanlagen erwärmt Infranomic die Raumluft nur indirekt und trocknet sie daher weniger aus. Die relative Luftfeuchtigkeit bleibt nahezu unverändert.

Boden, Wände und Decke nehmen die ausgesendete Wärme direkt auf und geben sie als Strahlungswärme wieder ab. Einer der Vorteile dieses Prinzips ist, dass auf diese Weise einer Schimmelbildung in den Wänden entgegengewirkt wird.